Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
So breit, dass es nicht einmal ins Bild passt:<br> Solarflugzeug

So breit, dass es nicht einmal ins Bild passt:
Solarflugzeug "Solar Impulse"

Solar: Hier fliegt die Zukunft

//
Hier wird Geschichte geschrieben: 26 Stunden ist das Solarflugzeug „Solar Impulse“ des Schweizers Bertrand Piccard am Himmel geblieben. Während des Tages wurden die Batterien im Vorbeifliegen aufgeladen; der Strom brachte das Flugzeug sicher durch die Nacht. Er hätte sogar noch für weitere sechs Stunden gereicht, erklärte Piccard.

Die „Solar Impulse“ hat eine Spannweite von 80 Metern – so viel wie eine Boeing 747. Mit 1.600 Kilogramm wiegt sie aber gerade einmal so viel wie ein Kleinwagen. Bis zu 8.700 Meter hoch kann sie fliegen. Für Antriebskraft sorgen 12.000 Silizium-Zellen auf den Flügeln.

Nun will Piccard sein nächstes Ziel ins Auge fassen: Die Überquerung des Atlantiks. Dafür braucht er allerdings noch einen leichteren Prototyp.
Der Rekordflug ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Welt auch ohne fossile Brennstoffe auskommen kann. Ein Segen für das Klima: Ein Benzin-Flug produziert mal eben 380 Gramm CO2 pro Kilometer. Das sind 153 Prozent mehr CO2-Emissionen als eine PKW-Reise, 950 Prozent mehr als eine Bahnfahrt und 1.900 Prozent mehr als eine Busfahrt.

Mehr zum Thema
Solar: Kürzungen bleiben, Fristen ändern sich
Interview: „Solar-Förderung gleich Abwrackprämie mal zwei“
nach oben