Studie: Absolute-Return-Fonds halten ihr Versprechen

//
Absolute-Return-Fonds sind Produkte, die den Anlegern eine positive Rendite sowohl in steigenden als auch in fallenden Märkten versprechen. Mehr als 80 Prozent der Fonds haben dieses Versprechen gehalten, so das Ergebnis einer Studie der Vermögensverwaltung Lupus Alpha. Im Durchschnitt lag die Rendite der 214 untersuchten Fonds bei 2,63 Prozent pro Jahr (Stand: 30. Dezember 2011).

Im vergangenen Jahr gingen die Turbulenzen an den Finanzmärkten zwar nicht an den Absolute-Return-Fonds vorbei: Die Produkte rutschten im Schnitt um 3 Prozent ins Minus. Trotzdem schnitten Absolute-Return-Fonds insgesamt deutlich besser als Long-Only-Aktienfonds ab. Denn Aktienmärkte in Deutschland und Europa verzeichneten im vergangenen Jahr Verluste im zweistelligen Bereich (Dax: -14,7 Prozent, Euro Stoxx 50: -14,5 Prozent).

Darüber hinaus gelang es immerhin 30 Prozent der Long-Short-Produkte, das Jahr 2011 positiv abzuschließen. Die Bandbreite der Renditen reichte im vergangenen Jahr von plus 20,1 Prozent bis zu minus 49,1 Prozent. Das gesamte Universum der Absolute-Return-Fonds in Deutschland umfasst mittlerweile 375 Produkte und Strategien, die insgesamt 63,8 Milliarden Euro verwalten.