Seniorenpaar im Urlaub mit Smartphone Foto: Imago / Westend61

Studie

Was erwartet Versicherer und Vermittler 2030?

//

Wie sieht die Versicherungslandschaft in zehn Jahren aus? Was kommt auf Vermittler zu? Mit diesen Fragen rund um die wichtigsten Megatrends ihre möglichen Auswirkungen auf Versicherer und Vermittler hat sich die Management- und Technologieberatung Bearing Point im Rahmen ihrer Studie „Versicherungen 2030“ auseinandergesetzt.

Ihr Fazit: Versicherungsprodukte werden zukünftig nur noch auf Basis der Konnektivität funktionieren. Diese biete großes Potenzial für neue, innovative Produkte – vor allem in den Bereichen Schadensvorsorge und Risikoschutz.

Konnektivität als Schlüssel zum Erfolg

Versicherer, die auch in zehn Jahren noch am Markt bestehen wollen, müssen sich laut Studie nicht nur den Trend zur Digitalisierung erfolgreich begleiten, sondern zugleich auch radikal umdenken und sich auf die neue Welt einstellen. Kunden möchten jederzeit, überall und von jedem Endgerät aus Lösungen für ihre Anforderungen haben, so die Managementberatung. Omnipräsenz, Echtzeitreaktion und hohe Unternehmenstransparenz seien für Versicherer daher von großer Bedeutung.

 Mehr individualisierte Produkte

Das Nutzerverhalten könne auf Basis der bei den Versicherern kumulierten Daten insgesamt viel besser analysiert und Risikoeinschätzungen entsprechend optimiert werden, die Datenvernetzung erhöhe die Interaktion und die Nähe zum Kunden, so Bearing Point. Das ermögliche individualisierte Produkte, zudem könne die Konnektivität den Versicherern bei der Optimierung ihrer Marketingstrategie helfen.

 Cybersicherheit wird wichtiges Geschäftsfeld

Als Zukunftsfeld sieht die Beratungsgesellschaft auch das Thema Cybersicherheit, da die Digitalisierung auch Risiken mit sich bringe. Datenschutz und –sicherheit seien im Zeitalter der Konnektivität immens wichtig und böten Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Versicherungsprodukte, die solche Risiken abdecken. Künftig könnten Serviceprodukte zudem so konzipiert werden, dass sie aktiver als bisher an der Schadensvorbeugung mitwirken und eine Risikobewertung in Echtzeit ermöglicht wird.

Mehr zum Thema
HonorarberatungCon Fee listet Produkt für Erblasser BdV-Chef Axel Kleinlein„Wir hätten einen Prozess nicht gescheut“ GetsuranceBerliner Insurtech in der Insolvenz