Die Börse in Frankfurt, Heimat des Dax: Der deutsche Leitindex ist ein beliebtes Ziel der ETF-Anleger. | © imago images / Xinhua / Lu Yang Foto: imago images / Xinhua / Lu Yang

Umfrage unter Vermittlern

ETFs gewinnen weiter an Gewicht

Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) werden auch in den kommenden Jahren im deutschen Fondsgeschäft eine wachsende Rolle spielen. Das legt eine Umfrage der Vermittlerplattform European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) unter 195 angeschlossenen Vermittlern nahe. Demnach gehen 90 Prozent von ihnen aus, dass ETFs im Privatkundengeschäft weiter an Gewicht gewinnen (siehe Grafik).

„Vermittler-Fokus-Umfrage“: Die Bedeutung von ETFs im Privatkundengeschäft wird in den nächsten 3 Jahren …

„Exchange Traded Funds sind sicherlich eines der Top Themen des letzten Jahrzehnts gewesen und offensichtlich zeichnet sich noch lange kein Ende dieses Trends ab“, stellt Ebase-Chef Kai Friedrich fest. Während ETFs in der Vergangenheit vor allem bei professionellen Anlegern und Selbstentscheidern gefragt waren, zeigen die Ergebnisse der Umfrage, dass die Indexfonds inzwischen breitere Akzeptanz finden. „Dadurch, dass ETFs auch bei Privatkunden in den letzten Jahren deutlich an Bekanntheit zulegen konnten, werden diese auch für Vermittler immer mehr ein Thema“, so Friedrich.

Mehr zum Thema
Aktien-Split bei AppleDarauf sollten ETF-Investoren achtenAnlegerverhaltenDas sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im JuniAnlegerverhaltenDas sind die Fonds-Favoriten der Ebase-Kunden im Juli