Neu im Portfolio von Union Investment: Das Radisson Blu Hotel im polnischen Breslau. Foto: Union Investment

Neu im Portfolio von Union Investment: Das Radisson Blu Hotel im polnischen Breslau. Foto: Union Investment

Union Investment

Rekordjahr im institutionellen Immobiliengeschäft

//
Ein Volumen von 4,9 Milliarden Euro hat das institutionelle Anlagevermögen im Immobiliengeschäft von Union Investment. Das sind 380 Millionen Euro mehr, als im vergangenen Jahr. Ein Rekordanstieg.

Eine positive Bilanz zieht Union Investment auch auf der Transaktionsseite. Von Januar bis Ende November erwarb der Hamburger Immobilienmanager für 690 Millionen Euro zwölf Objekte und Projekte in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotel und Wohnen.

7,4 Milliarden Euro von Institutionellen


Zu den Neuerwerbungen gehören beispielsweise das Radisson Blu im polnischen Breslau oder das Wohnprojekt Am Wildpark in Düsseldorf. Im selben Zeitraum wurden sieben Objekte für 310 Millionen Euro verkauft.

Ausgebaut wurde insbesondere das Bestandsportfolio des Spezialfonds UII Shopping Nr.1: Drei Objekte im Wert von insgesamt 220 Millionen Euro wurden gekauft. Insgesamt verwaltet Union Investment 7,4 Milliarden Euro für institutionelle Investoren.

Mehr zum Thema
Vermögensverwalter Wolfgang JudsAlternative Investments – hier finden Anleger heute noch Rendite Kommalpha-StudieInstitutionelle Investoren setzen verstärkt auf Spezialfonds Aufwand durch Geeignetheitsprüfung und ZuwendungsverbotSo weit sind die Banken bei der Umsetzung von Mifid II