Bild: Fotolia

Bild: Fotolia

Urteil: 150 Jahre Knast für Bernie Madoff

Das Gericht unter dem Vorsitz von Bundesrichter Denny Chin sprach damit die maximal mögliche Strafe für den Betrüger aus: Bernard Madoff muss nun für 150 Jahre ins Gefängnis, berichtet der Nachrichtensender „CNN“. Der ehemalige Starinvestor hatte gestanden, Anleger über mindestens 13 Jahre um rund 65 Milliarden Dollar betrogen zu haben. Dabei verwendete er ein Schneeballsystem, in dem er neu eingesammeltes Anlegergeld verwendete, um bisherigen Anlegern Gewinne vorzugaukeln. Nun ist er unter anderem wegen Betrugs, Geldwäsche, Meineids und Urkundenfälschung schuldig gesprochen. „Zu sagen, es tue mir leid, ist nicht genug“, sagte Madoff den anwesenden Opfern und: „Ich weiß, es würde Ihnen nicht helfen. Doch es tut mir leid.“ Er könne für sein Verhalten keine echte Entschuldigung anbieten. Doch das linderte nicht die Wut im Saal. „Wir flehen Sie an, ihn zu einer maximalen Strafe in einem Hochsicherheitsgefängnis zu verurteilen“, sagte ein Madoff-Opfer zum Gericht. „Es war ein Gewaltverbrechen mit einer immateriellen Waffe.“ Und ein weiteres Opfer grollte: „Ich hatte eine Hochzeit im Himmel. Sie hatten eine in der Hölle, und da werden Sie jetzt hin zurückkehren. Möge Gott Ihnen keine Gnade erteilen.“

Mehr zum Thema
Madoff-Betrug kommt als Handyspiel Schnellschuss-Film über Madoff Madoff gesteht