Vermögensverwalter stellen Fusionsrekord auf

//
Fondsgesellschaften und sonstige Vermögensverwalter haben einen neuen Fusionsrekord aufgestellt: 2007 gab es bis Mitte November weltweit 208 Fusionen und Übernahmen, zeigt eine Studie der New Yorker Investmentbank Jefferies Putnam Lovell. Insgesamt bringen es diese Transaktionen auf ein Volumen von 46,7 Milliarden US-Dollar.

Damit übertreffen die diesjährigen Fusionen und Übernahmen bereits den bisherigen Allzeitrekord aus dem Jahr 2006. Damals gab es in der Branche der Asset Manager weltweit 192 Transaktionen im Gesamtwert von 44,1 Milliarden US-Dollar.

Als Grund für den Anstieg nennt Jefferies Putnam Lovell die weltweite Kreditkrise. „Unternehmen, die von der Krise verschont blieben, werden ihren Vorteil weiter ausbauen und durch Übernahmen expandieren“, sagt Analyst Ben Phillips. 

Mehr zum Thema
nach oben