Wall Street kommt unter den Hammer

//
Heute wird die Wall Street versteigert. Allerdings nicht der New Yorker Straßenzug, sondern die Internetseite www.wallstreet.com. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Versteigerung steigt in der Stadt Hollywood in Florida. 

Das Mindestgebot liegt bei 4 bis 5 Millionen US-Dollar. Auktionator Monte Cahn hält es aber für möglich, dass das Höchstgebot den bisherigen Rekordpreis übersteigt, der bislang für eine Internetseite gezahlt wurde. Den hatte ein Käufer Anfang dieses Jahres mit 9,5 Millionen US-Dollar für die Seite www.porn.com bezahlt.

Die Wallstreet-Seite wurde bereits zweimal versteigert: 1999 wechselte sie für eine Million US-Dollar den Besitzer, vor vier Jahren für 2,3 Millionen US-Dollar. Über den momentanen Eigentümer herrscht Schweigen. 

Mehr zum Thema
nach oben