Gavin Scott ist Partner bei Baillie Gifford geworden. | © Baillie Gifford Foto: Baillie Gifford

Ab sofort Partner

Baillie Gifford befördert Gavin Scott

Die schottische Fondsgesellschaft Baillie Gifford hat Gavin Scott (44) zum Partner ernannt. Es soll Teil der Expansionsstrategie für Kontinentaleuropa sein. Scott leitet das elfköpfige Team, das Investoren in Europa, Afrika, Nahost und Lateinamerika betreut. Er arbeitet seit Februar 2007 bei Baillie Gifford. Davor arbeitete er jeweils als Aktienanalyst vier Jahre bei Old Mutual Asset Managers und zwei Jahre bei Cazenove Capital Management.

Im Frühjahr 2019 hatte Baillie Gifford ein Büro in Deutschland eröffnet. Von Frankfurt aus leitet David Gaschik seitdem das Geschäft in Deutschland und Österreich.

Gavin Scott sagt: „Unsere Unabhängigkeit und die Tatsache, dass wir vollständig im Besitz von Teilhabern sind, gibt uns Stabilität, Motivation und eine starke Kultur. Das hilft uns, uns auf unsere Kunden und ihre Investitionen zu konzentrieren und die langfristige Investmentphilosophie unseres Hauses konsequent zu verfolgen.“

Mehr zum Thema
„Investieren ist kein Selbstzweck“Baillie Gifford: Asset Manager spekulieren zu vielVorstoß auf europäische MärkteBaillie Gifford eröffnet Büro in FrankfurtIain Campbell von Baillie GiffordLärm am Finanzmarkt verleitet Anleger zu Fehleinschätzungen