Abgang von Gross ausgenutzt

Blackrock und Pimco überbieten sich bei Google-Werbung

//
Schnell geschaltet und den Abgang von Bill Gross genutzt: Der amerikanische Vermögensverwalter Blackrock hat bei Google gezielt Anzeigen für Europa geschaltet. Wenn jemand die Stichwörter „Pimco“, „Bill Gross“ oder „Janus“ googelt, erscheint als erster Eintrag - und damit über den Suchergebnissen - Werbung von Blackrocks Anleihen-Fonds.

Nutzt man die Google-Suche in Großbritannien, der Schweiz, Deutschland und Italien, erscheint über der Stichwort-Suche Werbung für Blackrocks Rentenfonds.

Doch Pimco will die derzeitige Popularität des Themas nicht seinem Rivalen allein überlassen: Bei der Suche nach „Pimco“ und „Bill Gross“ erscheint jetzt auch die Pimco-Werbung direkt unter der von Blackrock.

Der Gewinn für Unternehmen, wenn sie Googles Anzeigen-Tool Adwords nutzen: Der Auftraggeber der Werbung zahlt erst, wenn der User auch klickt.


Quelle: Screenshot

Mehr zum Thema