Oliver Korn, GPC Law

„Ärgerlich“ und „wenig nachvollziehbar“ Anwalt kommentiert KWG-Erlaubnispflicht der Bafin für Zweitmarktgeschäft

Ab dem 31. Dezember 2016 ist Beratung und Vermittlung von Vermögensanlagen aus dem Zweitmarkt nur dann nicht erlaubnispflichtig, wenn diese erstmals öffentlich angeboten werden. Darauf weist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in einer aktuellen Veröffentlichung hin (DAS INVESTMENT berichtete). 

Derzeit ist die Beratung zu und die Vermittlung von Vermögensanlagen im Zweitmarktgeschäft noch erlaubnisfrei.

Mehr zum Thema