Lesedauer: 1 Minute

Aufstand gegen die Zentralbank Bank-Chef wehrt sich gegen Negativzinsen

Der Haupteigentümer der BZ Bank, Martin Ebner, greift die Negativzinsen der Schweizer Nationalbank (SNB) an. In einem Interview mit der Lokalzeitung March Anzeiger sagte Ebner, Negativzinsen seien nicht nur volkswirtschaftlich bedenklich, sondern auch gesetzlich nicht abgesichert. Eine bloße Erwähnung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SNB reiche für eine Legitimation nicht aus. Zudem entgingen der schweizerischen Volkswirtschaft durch die Negativzinsen etwa 1,2 Milliarden Franken. Die BZ Bank werde deshalb künftig die Negativzinsen nur noch unter Vorbehalt zahlen. Das bedeutet, dass die Zinsen wieder erstattet werden müssten, sollte sich herausstellen, dass sie ungerechtfertigterweise erhoben wurden.

Mehr zum Thema