Axa IM startet Rentenfonds

//
Die Fondsmanagerin Maud Debreuil kauft hauptsächlich fest- oder variabel verzinsliche Wertpapiere und Geldmarktinstrumente von Mitgliedstaaten der OECD oder von Unternehmen aus diesen Ländern. Dabei konzentriert sie sich hauptsächlich auf Papiere von guten Schuldnern (Investment Grade). Bis zu 10 Prozent des Portfolios kann die Managerin in Anleihen aus Nicht-OECD-Ländern anlegen.  Darüber hinaus kann sie auch Derivate wie Futures oder Swaps kaufen. Der Fonds strebt eine jährliche Performance, die über dem risikolosen Zinssatz der Eurozone (Eonia) liegen muss, an. Das Währungsrisiko liegt bei 10 Prozent.

Mehr zum Thema
Axa Investment Managers plant Dach-Hedgefonds für PrivatanlegerAxa IM: Schwellenländeranleihen in Lokalwährung