Deutsche Bank in London: Britische Großbanken haben Analysten-Boni massiv erhöht. Foto: Getty Images

Deutsche Bank in London: Britische Großbanken haben Analysten-Boni massiv erhöht. Foto: Getty Images

Bank-Analysten

Berufseinsteiger-Boni steigen um 150 Prozent

//

Berufseinsteiger bei Investmentbanken fangen gewöhnlich als Analysten an. Das ist die tiefste Karrierestufe. Schlecht bezahlt werden talentierte Berufseinsteiger aber nicht. Laut dem Karriereportal Emolument.com haben britische Großbanken den durchschnittlichen Bonus eines Analysten von 6.000 britischen Pfund auf 15 000 britische Pfund jährlich erhöht. 

Auf der nächsten Karrierestufe - Associates - steigen die Boni um 21 Prozent von 31.000 auf 37.500 Pfund. 

Boni-Einbußen für Vice Presidents, Directors und Managing Directors

Investmentbanker auf höheren Karrierestufen hingegen müssen mit Boni-Einbußen rechnen. So sinken die Boni von Vice Presidents um 24 Prozent auf 50.000 Pfund. Directors müssen sich mit 100.000 Pfund im Jahr zufrieden geben - das ist rund ein Drittel weniger als 2015. Für Managing Directors springt bei guter Leistung lediglich ein Bonus von 275.000 Pfund - und nicht wie im Vorjahr 300.000 Pfund - heraus.

Allerdings ist der Bonus natürlich nicht alles, es kommt vielmehr auf das Gesamtgehalt an. Wie viel Investmentbanken in Deutschland ihren Mitarbeitern - von Berufseinsteiger bis hin zu Führungskräften - zahlen, erfahren Sie hier.

Und was ist mit Ihnen? Falls Sie noch genauer wissen möchten, was andere in Ihrer Branche, Ihrer Position und mit Ihrer Erfahrung verdienen, fordern Sie einen kostenlosen Bericht von Emolument an. Tragen Sie einfach anonym Ihr Gehalt in die große Gehälter-Datenbank ein. Danach können Sie sich aus der Emolument-Datenbank den gewünschten Bericht aussuchen.   

Mehr zum Thema
756 EinkommensmillionäreDas zahlt die Deutsche Bank ihren SpitzenkräftenFinanzprofis auf Platz 2In diesen Berufen verdienen Sie in München das meiste GeldIT-Firma vor Bank und VersicherungDie großzügigsten Arbeitgeber in München