Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Villa Ephrussi de Rothschild bei Nizza

Villa Ephrussi de Rothschild bei Nizza

Die Rückkehr der Reichen: 1,1 Million mehr Millionäre in den USA

//
Wie aus einer Studie der Spectrem Group hervorgeht, gab es 2009 rund 7,8 Millionen Haushalte mit einem Vermögen von einer Million Dollar (rund 736.000 Euro) oder mehr. Das sind 16 Prozent oder 1,1 Millionen mehr als im Krisenjahr 2008, als die Zahl der US-Millionäre mit 6,7 Millionen auf den tiefsten Stand seit 2003 gefallen war.

Die Zahl der Fünf-Millionen-Dollar-Haushalte wuchs 2009 sogar um 17 Prozent auf 980.000 gegenüber 840.000 im Vorjahr.

Dabei wurde nur finanzieller Besitz wie Bargeld, Aktien, Anleihen und ähnliches berücksichtigt. Hätte man auch die in den Erstwohnsitz investierten Mittel dazu gezählt, dürfte die Anzahl der Dollar-Millionäre noch höher sein.

Der typische Millionär ist ein 62 Jahre alter Mann, der als leitender Firmenmanager tätig ist, so die Studie weiter.

Mehr zum Thema
Finanzmarktkrise trifft auch Königshäuser
Studie: Multimillionäre scheuen nachhaltige Investments
Arme Millionäre: Die Krise trifft die Superreichen
nach oben