Lesedauer: 2 Minuten

„Die traditionelle Asset Allokation ist ein Auslaufmodell“

Markus Schuller von Panthera Solutions
Markus Schuller von Panthera Solutions
Die schiere Größe ist beeindruckend.  Laut dem aktuellen 2011 Factbook des Investment Company Institute verwalten Publikumsfonds weltweit 24,7 Billionen US-Dollar (Stand: Ende 2010) in 69.519 Fondsstrukturen. 48 Prozent dieser Assets werden in den USA gemanaged. Bei Publikumsfonds sprechen wir in der Regel von „Long Only“-Aktien-, Renten-, Misch- oder Geldmarktfonds.

Hoffnung auf Alpha

Die Existenzgrundlage für Publikumsfonds liegt in der Aussicht auf Outperformance gegenüber der jeweiligen Benchmark. Also dem Erzielen von Alpha. Dazu muss die Brutto-Outperformance im Vergleich zum Index groß genug sein, um nach operativen Managementkosten, Transaktionskosten, Strukturkosten und Vertriebskosten immer noch Alpha in das Portfolio des Investors zu liefern. So die Annahme.
Fondskongress 2012: Bilder aus Mannheim
Tipps der Redaktion
Foto: Mifid II - die Pläne der EU-Kommission
Mifid II - die Pläne der EU-Kommission
Foto: Asset-Management-Studie: Asien führt
Asset-Management-Studie: Asien führt
Foto: Aktives versus passives Fondsmanagement
Aktives versus passives Fondsmanagement
Mehr zum Thema