Beim Zahnarzt Foto: Pexels

Huk, Generali, Ottonova, Hallesche

Finanztip empfiehlt 4 Top-Zahnzusatzversicherungen

Der Geldratgeber Finanztip hat zehn Zahnzusatzversicherungstarife unter die Lupe genommen. Das Fazit der Forscher: Eine leistungsstarke Zahnzusatzver­si­cherung kostet schnell 300 Euro im Jahr oder mehr. Ob sich das wirklich lohnt, hänge stark davon ab, ob Betroffene in Zukunft viel und hochpreisigen Zahnersatz benötigen.

Wer regelmäßig behandelt werden muss und dabei nicht auf teuren Zahnersatz verzichten möchte, für den kann eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung sinnvoll sein, erklärt Finanztip. Der Finanzratgeber Finanztip hat zehn leistungsstarke Tarife verglichen und empfiehlt vier davon, die gute Leistungen zu einem fairen Preis bieten: „ZZ Pro90“ der Huk-Coburg und Huk24, „Plan Z1“ der Generali, „Zahn 85“ der Ottonova und „Megadent“ der Halleschen.

Mehr zum Thema
„Denkfauler Ansatz” und „alte Keule”PKV-Verband und Beamtenbund wettern gegen Bürgerversicherung BVK-UmfrageSo kamen Versicherungsvermittler durchs Corona-Jahr 2020 RechtsschutzversicherungVorständin wechselt von Arag zu Örag