FvS, Invesco, Acatis Stärken und Schwächen der 10 besten Topseller-Mischfonds

Platz 10 von 10: Flossbach von Storch Multiple Opportunities

Flossbach von Storch Multiple Opportunities | © FvS

Unternehmens-Mitgründer und Fondsmanager Bert Flossbach © FvS

ISIN: LU0323578657

Manager: Bert Flossbach, Elmar Peters

Fondsvolumen: 12.695 Mio. Euro

Strategie: Offensiver Mischfonds, investiert in Qualitätsunternehmen, ständige Absicherung durch Goldposition

Stärken: Risiko wird durch starke Performance entlohnt

Schwächen: Höhere Schwankungen durch hohe Aktienquote

Rang im Vorquartal: 11

Der Kölner Finanzdienstleister Rheinische Portfolio Management bietet eine Fonds-Vermögensverwaltung an, bei der besonders beliebte Mischfonds ins Portfolio kommen. Das Unternehmen orientiert sich bei der Fonds-Auswahl an den 25 meistverkauften Produkten deutscher Maklerpools und Direktbanken.  

Aus den Klassenbesten unter den vermögensverwaltenden Fonds erstellt Mirko Hajek, Analyst bei RP Rheinische Portfolio Management, in jedem Monat ein Ranking. Dieses stützt sich auf acht relative und absolute Kennzahlen zu Wertentwicklung und Risiko der Fonds. Die zehn bestbewerteten Fonds kommen ins Portfolio der Fonds-Vermögensverwaltung. Roch bewertet außerdem in jedem Quartal aufs Neue die Stärken und Schwächen der einzelnen Produkte.

Viele Fonds haben in den letzten drei Monaten 2017 ihren Platz beibehalten, den sie bereits im 3. Quartal hatten. Auf den Plätzen 9 und 10 sind der M&G Optimal Income Europa und der Fonds Deutsche Concept Kaldemorgen aus dem Portfolio gefallen. Statt dessen steht im aktuellen Ranking der beliebte Mischfonds Flossbach von Storch Multiple Opportunities auf  Platz 10. Auf Platz 2 landete außerdem ein Überflieger: Der IP White, der im 3. Quartal noch gar nicht in den Top Ten des Vermögensverwalters vertreten war, schaffte es im letzten Jahresviertel auf Rang 2.

Wir stellen das Ranking der zehn bestbewerteten Fonds von Rheinische Portfolio Management – mit Kommentar zu ihren Stärken und Schwächen – in einer Bilderstrecke vor.   

Mehr zum Thema

nach oben