Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Geschäfte im Netz: Internet macht dem klassischen Finanzvertrieb Konkurrenz

Knapp 3,4 Millionen Bundesbürger kaufen ihre Finanzprodukte im Internet. Auf Platz eins der Hitliste liegen Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere und Fonds: Rund 76 Prozent der Online-Investoren haben diese gekauft. Knapp ein Drittel (31 Prozent) der deutschen Internetnutzer nimmt Kredite im Internet auf. 12,5 Prozent der Internetkäufer schließen ihre Kranken-, 9,5 Prozent ihre Lebens- und Rentenversicherungen im Internet ab. Rund 8 Prozent nehmen die auf Internetportalen angebotenen Autofinanzierungen wahr. Insgesamt nutzen über 41 Millionen Deutsche das Internet. Der Anteil der Internetnutzer, die ihre Finanzprodukte online erwerben, beträgt somit rund 8 Prozent.

Mehr zum Thema
Servicestudie: Finanzberatung in Banken unzureichend Studie: Vertrauen in die Vermittlung von Versicherungen steigt