Gökhan Kula

Gökhan Kula

Gleichgewichteter Index-ETF

Myra startet Schwellenländer-Fonds mit Timing-Komponente

Der Emerging Markets Allocation Fund (WKN: HAFX6W) der Investmentboutique Myra Capital bildet den MSCI Emerging Markets Index ab. Dieser erfasst Aktien größerer und mittlerer Unternehmen (Large und Small Caps) aus 21 Schwellenländern.

Dabei ändert Investmentchef Gökhan Kula jedoch die Gewichtung der einzelnen Positionen. Beim Index nehmen vor allem China und Korea viel Platz ein. Länder wie Malaysia oder Indonesien müssen sich mit einer kleinen Position begnügen. Kula hingegen teilt das Portfolio gleichmäßig auf alle Schwellenländer des Index auf.

„Der Fonds funktioniert quasi wie ein gleichgewichteter MSCI Emerging Maket ETF mit dynamischem Risk-Overlay“, so der Investmentchef.

Mit diesem Risk-Overlay legt Kula zusätzlich einen Schutzmantel über das gesamte Portfolio. Hierzu zieht er Derivate heran, die das Marktrisiko absichern sollen, indem er mit ihnen Gegenpositionen aufbaut.

Zu Beginn hatte der Fonds 50 Prozent Aktien und 50 Prozent Anleihen im Portfolio. Im laufenden Jahr kann Kula jedoch mit beiden Quoten spielen. Hier sind ihm keine Grenzen gesetzt. Am Jahresende kehrt er jedoch wieder zur Ausgangsposition zurück. So will er sicherstellen, dass er antizyklisch investiert.

Der Fonds ist auch für Honorarberater und institutionelle Anleger zu haben.

Mehr zum Thema
SchwellenländerMit Exoten Gewinne einstreichen Myra Capital legt flexiblen Mischfonds auf