Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Hohe Abflüsse Publikumsfonds verlieren 14 Milliarden Euro

Das schwache Börsenquartal hinterlässt auch im Fondsgeschäft deutliche Spuren. Aus Publikumsfonds zogen Anleger netto satte 13,9 Milliarden Euro ab. Das ist soviel wie mindestens seit drei Jahren nicht mehr. Das meldet der Branchenverband BVI im Rahmen seiner quartalsweisen Statistik.

Das Gros der Abflüsse kommt aus Aktienfonds, die netto sogar 14,0 Milliarden Euro an Anleger auszahlen mussten. Offene Immobilienfonds hingegen gewannen sogar 3,9 Milliarden Euro hinzu. Bemerkenswert ist außerdem, dass nachhaltig ausgerichtete Publikumsfonds gegen den Trend 3,4 Milliarden Euro an Zuflüssen verbuchten.

Quelle: BVI

Bei den institutionellen Anlegern lief es indes weiter rund. Sie sammelten im ersten Quartal 32,7 Milliarden Euro neu ein. Den Kursverlusten geschuldet sank das darin verwaltete Vermögen im Vergleich zu Ende 2019 trotzdem um 5,5 Prozent auf 1.769,3 Milliarden Euro.

Die Publikumsfonds verloren in der Zeit 13,1 Prozent auf 967,2 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema

nach oben