Lesedauer: 3 Minuten

Investmentfonds: Die Tops und Flops der vergangenen Dekade

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Russlandkrise, Asienkrise und Gold zum Schnäppchenpreis: Fondsmanager, die vor zehn Jahren die Zeichen der Zeit richtig erkannten, haben das Geld ihrer Anleger überproportional vermehrt. Wer hingegen auf kurzlebige Trends wie die New-Economy-Welle setzte, hat fast alles verloren.

Spitzenreiter mit einem gewaltigem Abstand ist ausgerechnet ein Rentenfonds: Der ZZ2 der österreichischen Fondsgesellschaft CPB Kapitalanlage hat aus 1.000 angelegten Euro zwischen dem 31. Dezember 1999 und dem 31. Dezember 2009 knapp 10.000 Euro gemacht - das entspricht einer Wertsteigerung von nahezu 900 Prozent oder jährlichen 25,6 Prozent. Mit 7.330 Euro folgt der ZZ1 – ebenfalls ein Rentenfonds, der seinen Schwerpunkt jedoch in den Schwellenmärkten hat. 

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Manager Peter Pühringer, Sohn eines österreichischen Uhrmachers, wuchs in Allstedt in der DDR auf. Er studierte nach dem Abitur Bauingenieurswesen und war anschließend in Saudi-Arabien tätig. Seit 1996 ist er Geschäftsführer der Wiener ZZ Vermögensverwaltung.

Die beiden Sieger-Fonds richten sich an Langfristinvestoren. Denn der Ausgabeaufschlag ist mit 10 Prozent überdurchschnittlich hoch.

Auf weiteren Plätzen folgen die Aktienfonds Parvest China und der Baring Russia, deren Anleger sich über das rund Siebenfache ihres Ausgangsvermögens freuen können. Auch wer das Geld vor zehn Jahren in den Falcon Gold Equity Fund steckte, konnte sein Vermögen verfünffachen.

Zu den Verlierern zählen Fonds wie Nordinternet von Nordinvest, KBC Equity Fund Internet Cap. USD und JP Morgan US Technology, die kurz vor dem Platzen der Internetblase noch auf die neuen Medien setzten. Anleger, die vor einer Dekade 1.000 Euro in einen dieser Fonds investierten, bekämen jetzt nur zwischen 70 und 100 Euro zurück.

Absolute Nullnummern gibt es auch: Der Allianz RCM Fonds Schweiz und der Volksbank-Pacific-Invest treten seit zehn Jahren auf der Stelle. Wer seine 1.000 Euro in einen dieser Fonds investiert hat, bekäme heute die gleiche Summe zurück.

Insgesamt hat DAS INVESTMENT.com 1.888 Fonds, die seit mindestens 10 Jahren auf dem Markt sind, unter die Lupe genommen.
Mehr zum Thema
Die besten Goldaktienfonds 2009
Immobilienfonds: Wer hat das dickste Polster?
Die besten Investmentfonds 2009