Ian Henderson

Ian Henderson

JP Morgan bremst Mittelfluss

Rund 3,2 Milliarden Euro ist der Rohstoffaktienfonds von Rohstoffexperte Ian Henderson inzwischen schwer. Wie das britische Nachrichtenportal Citywire berichtet, dürfen Neuanleger deshalb ab sofort nicht mehr rein. Das gelte aber lediglich für große institutionelle Anleger, heißt es ergänzend von JP Morgan AM. Hat eine größere Adresse bereits einmal Anteile geordert, sei das auch weiter möglich. Das gelte auch für Stellen, die Sammelorders weiterleiten, wie etwa Comdirect, Cortal Consors oder Fondsbanken. Aussteigen darf wie gehabt jeder.

Laut Citywire-Daten erreichte der Fonds in den vergangenen zehn Jahren eine Wertentwicklung von 143 Prozent. Der vergleichbare FTSE AW/Oil & Gas Index schaffte plus 71 Prozent.

Mehr zum Thema
Schroders schließt Asien-Fonds