Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Larry Hagman alias J.R. Ewing<br>Quelle: Getty

Larry Hagman alias J.R. Ewing
Quelle: Getty

J.R. Ewing: Vom Ölbaron zum Sonnenanbeter

//
Larry Hagman ist als Ölbaron und Bösewicht J.R. Ewing in der Fernsehserie „Dallas“ berühmt geworden. Sein Markenzeichen: Cowboy-Hut, diabolisches Grinsen und fiese Intrigen. Im neuen Werbespot von Solarworld gibt sich der geläutert. Mit wehmütigem Blick erzählt er von den guten alten Zeiten als sich noch alles ums Öl und das große Geld gedreht hat. Dann blickt er mit versteinerter Miene auf ein Fernsehbild, dass eine Bohrinsel in tiefschwarz von Öl gefärbter See zeigt. BPs Ölpest lässt grüßen.

Draußen vor seinem Haus, natürlich sind Solarpanelen auf dem Dach, erhellt sich Ewings Miene wieder. Die Sonne und er strahlen um die Wette und er ruft dem Himmel entgegen: „Shine, baby, shine!“ Klarer Fall: So sieht Erfolg aus. Öl war gestern, Sonne ist heute.

Cleantech Magazin

Cleantech Magazin
Aktuelle Ausgabe
Solarenergie: Die neusten Technologien und die besten Investments

>> jetzt neu: zum Blättern

>> zum klassischen PDF

>> kostenlos abonnieren

Der Slogan kommt laut „New York Times“ von Hagman. „Auf die Idee brachte mich Sarah Palin“, so der Schauspieler. Die ehemalige Gouverneurin von Alaska und Vizepräsidentschaftskandidatin habe der Ölindustrie einem zugerufen: „ Drill, baby, drill“ („Bohr, baby, bohr!“). Gedreht wurde das Filmchen vom deutschen Starregisseur Sönke Wortmann, der bereits Fußballer Lukas Podolski für Solarworld in Szene gesetzt hat.

Der 78-jährige Hagman ist auch privat ein Sonnenanbeter. Auf seinem Anwesen in Südkalifornien hat er sich eine 94-Kilowatt-Anlage für satte 750.000 Dollar installieren lassen. Auf seiner Website rühmt sich der Schauspieler damit, dass es die größte Solaranlage des Landes sei. Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger dürfte das freuen.

>> Hier geht’s zum Film

Mehr zum Thema
Kürzung der Solar-Förderung ist durch
Interview: „Solar-Förderung gleich Abwrackprämie mal zwei“
Das große Solar-Interview: „Krise, aber kein Kollaps“
nach oben