Versicherungsmakler Matthias Helberg

Makler-Tipp zur BU-Beratung

In 5 Schritten zum besten BU-Vertrag

Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung zu beantragen ist mit viel Arbeit verbunden - sowohl für den Kunden als auch für den Makler. Doch der Aufwand lohnt sich, schreibt Matthias Helberg in seinem Blog.  Der Versicherungsmakler rät Kollegen, in folgenden vier bis fünf Schritten vorzugehen. 

Schritt 1: Mit dem Kunden seine Gesundheitshistorie aufarbeiten

Das sollten auch Kunden tun, die sich an keine ernstzunehmende Erkrankungen erinnern können. Denn zum einen können sie wichtige Details, die Jahre zurück liegen, einfach vergessen haben. Zum anderen wissen sie nicht, was ihre Ärzte tatsächlich mit den Krankenkassen abgerechnet haben. Laut Helberg ist jeder fünfte Kunde

Schritt 2: Dem Kunden zeigen, welche Versicherer und Tarife grundsätzlich in Frage kommen

Mehr zum Thema
Tipp unter Kollegen
PKV rückwirkend gekündigt? Das sollten Berater ihren Kunden raten
Serie Makler-Tipps zur BU-Beratung, Teil 1
6 Argumente: So legen Berater ihren Kunden den BU-Abschluss nahe
Serie Makler-Tipps zur BU-Beratung, Teil 3
So gehen Berater und Kunden bei Falschdiagnosen vor
nach oben