LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in FondsLesedauer: 1 Minute

Morningstar-Analyse Anleger setzen weiter auf Schwellenländer-Fonds

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schwellenländerfonds erleben nach einer langen Flaute derzeit einen Boom, stellt das Analysehaus Morningstar in seinem aktuellen Bericht zum Fondsabsatz im September fest.

Bei den Emerging Markets profitieren alle Assetklassen. Ganz besonders gefragt sind Aktienfonds. So war die Morningstar-Kategorie „Global Emerging Markets Equity“  die Kategorie mit den höchsten Nettozuflüssen im September: Sie legte um rund 3,4 Milliarden Euro zu.

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Auch Rentenfonds aus Schwellenländern erfreuen sich momentan großer Beliebtheit: Ebenfalls in den Top-Ten-Morningstar-Kategorien nach Zuflüssen vertreten sind „Global Emerging Markets Bond“ mit 2,1 Milliarden und „Global Emerging Markets Bond – Local Currency“ mit 1,6 Milliarden Euro Plus an Anlegergeldern.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion