Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Claus Scharfenberg

Claus Scharfenberg

Rürup-Rente: Zielgruppe ist schlecht informiert und zurückhaltend

//

„Gerade für Selbstständige und Freiberufler gilt, dass sie die Vorsorge fürs Alter selbst in die Hand nehmen müssen. Hier besteht nach wie vor großer Beratungsbedarf, wie die Ergebnisse der Umfrage deutlich zeigen“, sagt Claus Scharfenberg, Vorstand der Condor Versicherungsgruppe.

Vier Jahre nach Einführung der Rürup-Rente fühlen sich rund drei Viertel der Befragten darüber aber schlecht oder gar nicht informiert. Fast die Hälfte (48 Prozent) der ist nicht in der Lage, einzuschätzen, welche Variante der staatlich geförderten Rentenmodelle Riester und Rürup für sie sinnvoller ist. Nur rund ein Viertel der Befragten sieht sich gut oder sehr gut informiert.

Insgesamt nutzt derzeit jeder zehnte Selbstständige und Freiberufler die steuerlich geförderte Basis-Rente. 15 Prozent planen nach eigenen Angaben einen entsprechenden Vertragsabschluss. Eine Erklärung für die Zurückhaltung der Rürup-Zielgruppe liefert die Finanzkrise. So wollen 27 Prozent der Studienteilnehmer geplante Verträge erst einmal zurückstellen.

Jeder Zehnte hat laufende Verträge überprüft und die Beitragszahlungen reduziert. Gleichzeitig hält aber die Hälfte der Befragten an ihrer Altersvorsorge fest und will angesichts der Finanzkrise nichts an bestehenden Verträgen verändern.

Mehr zum Thema
Produktporträt Rürup-Rente: Condor Congenial Basis Garant
Riester-Rente als Vorbild: Rürup fordert Beitragsgarantie für Basisrenten
Die Rürup-Rente: Rentabel, aber missachtet
nach oben