Schroders baut Schwellenländer-Fondspalette aus

//
Mit gleich drei neuen Schwellenländer-Anleihefonds startet die Fondsgesellschaft Schroders ins neue Jahr. Manager der Fonds Schroder ISF Emerging Market Bond (WKN: A1J0JF, Euro-Tranche) und Schroder ISF Emerging Market Sovereign Bond (WKN: A1J0J1, Euro-Tranche) ist James Barrineau. Den Schroder ISF Emerging Market Corporate Bond (WKN: A1J0JR, Euro-Tranche) verantwortet Rajeev de Mello. Die beiden waren erst im Mai 2012 zum Emerging-Markets-Team von Schroders hinzugestoßen.

Während Barrineau beim Schroder ISF Emerging Market Bond freie Hand hat und in Währungstitel, Unternehmens- sowie Staatsanleihen investieren darf, liegt der Schwerpunkt beim Schroder ISF Emerging Market Sovereign Bond auf Staatsanleihen in der jeweiligen Lokalwährung. Unternehmensanleihen dürfen beigemischt werden.  Ziel sei es, die Benchmark, den J.P.Morgan GBI-EM Global Diversified Local Currency Index, um jährlich 2 bis 3 Prozent zu übertreffen.

Beim Schroder ISF Emerging Market Corporate Bond investiert Fondsmanager de Mello hauptsächlich in Unternehmensanleihen aus den Emerging Markets, die auf US-Dollar lauten. Jeweils bis zu 20 Prozent des Fondsvermögens kann er in Staatsanleihen und auf lokale Währungen lautende Anleihen anlegen. Ziel sei es, den J.P.Morgan CEMBI Broad Diversified Corporate Index um jährlich 2 bis 3 Prozent zu schlagen.

Mehr zum Thema
Unternehmensanleihen: Die Rallye ist noch nicht vorbei Anleiheausblick 2013: Bloß nicht passivLBB-Invest mit neuem Rentenfonds