Schwellenmarktfonds von Russell

//
Viele Wirtschaftswissenschaftler sehen die größten Wachstumschancen in den Schwellenländern und Grenzmärkten. Damit davon auch ihre Anleger profitieren, legt die Vermögensverwaltung Russell Investments den Fonds Emerging Markets Extended Opportunities auf.

Der Fonds verfolgt einen Multi-Manager- und Multi-Asset-Ansatz. Zwei der sieben Fondsmanager konzentrieren sich auf globale Investments, die anderen verfolgen unterschiedliche regionale- und aktienspezifische Strategien. Dadurch erhofft sich der Portfoliomanager Scott Crawshaw Zugang zu Kleinunternehmen in Schwellen- und Grenzmärkten, die sonstige breit streuende Fonds übersehen. Gleichzeitig möchte er durch die Aufteilung Risiken mindern.

Mehr zum Thema
Anlegerstudie zu Schwellenländern: Angst statt Ahnung Im Crashtest: 24 Fonds für globale Konsumaktien Euro-Krise treibt Institutionelle in Hedge-Fonds, Immobilien und Schwellenländer