Benjamin Hartmann, Quelle: Pro7

Benjamin Hartmann, Quelle: Pro7

Singender Finanzberater bei Stefan Raabs Grand-Prix-Vorentscheid

//

Benjamin Hartmann wurde als „angehender Vermögensberater“ aus Baden-Württemberg vorgestellt und trat als zweiter von zehn Kandidaten auf. „Better together“ von Jack Johnson, einem Musiker aus Hawaii, ist sein Lieblingstitel und den präsentierte er dann auch, auf einem Barhocker sitzend mit umgeschnallter Akustik-Gitarre. >> zum Video des singenden Finanzberaters Die 3-köpfige Fachjury urteilte höflich. Stefan Raab lobte das Timing des singenden Beraters, vermisste aber Souveränität in der Stimme, Sängerin Sarah Connor hätte gern noch einen anderen Song von Benjamin gehört und Musikerlegende Peter Maffay wünschte dem 25-Jährigen mehr Selbstvertrauen, das Gitarrenspiel sei besser als die Stimme.

Die nächste Casting-Runde nicht erreicht
Am Ende hat es dann für den sympathischen Schwaben, der im Hauptjob für die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) in Welzheim arbeitet, nicht gereicht. Die TV-Zuschauer wählten fünf andere Kandidaten in die nächste Runde. Das sollte Benjamin Hartmann aber nicht groß bekümmern. „Menschen mit meiner Musik ein Lächeln auf die Lippen und in die Herzen zu zaubern“, mache ihn glücklich, sagt Hartmann in seinem Kandidaten-Fragebogen. Und dem ramponierten Image der Finanzberater in Deutschland dürfte so ein Auftritt auch nicht weiter schaden.

Hintergrund: „Unser Star für Oslo“, eine Kooperation zwischen ARD und Pro 7, ermittelt unter Ägide von Stefan Raab in 8 Sendungen bis zum 12. März den deutschen Kandidaten für den Eurovision Song Contest (ESC) 2010 in Oslo, der am 29. Mai stattfinden wird.

Die Schweiz lässt Gold besingen Ähnlich schlechte Ergebnissen auf der Eurovisionsbühne wie Deutschland hat übrigens die Schweiz zu verzeichnen. Dort hat man den Titel für das mit 300 Millionen Zuschauern weltweit größte TV-Musikevent bereits ausgewählt. Für die Eidgenossen singt zwar kein Vermögensverwalter, es geht aber um ein in der Kapitalanlagebranche aktuelles Thema - der Titel von Michael von der Heide heißt passenderweise „Il pleut de l’or“ (Es regnet Gold).

>> zum Eurovisions-Video der Schweiz


10.02.2010 ol


Mehr zum Thema
Eurovision: Anti-Krisen-Sängerin vor der Pleite?"Miss Anti-Finanzkrise" beim Eurovision Song ContestBildstrecke: Sex & Finanzkrise beim Eurovision Song Contest