Quelle: Istock

Quelle: Istock

Studie: Frauen und Ältere schrecken vor Immobilienkrediten zurück

//
Der von der Commerzbank-Tochter Comdirect berechnete Stimmungsindex Baufinanzierung ist von 106 Punkten im Juli auf 102 Punkte im September gefallen. Der Index, der alle zwei Monate von der Comdirect Bank berechnet wird, basiert auf einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Dabei werden mehr als 1.000 Personen zum Thema Baufinanzierung und den bevorzugten Finanzierungsoptionen befragt. Knapp 52 Prozent der Bundesbürger meinen, dass derzeit ein guter Zeitpunkt für einen Immobilienerwerb ist. Jedoch traut sich nur ein Drittel die Finanzierung zu. Auf die Frage, wie sie ihr Vorhaben finanzieren würden, nennen die meisten Deutschen ein Bankdarlehen (55,5 Prozent), gefolgt von Bausparverträgen (52 Prozent). An dritter Stelle stehen Spareinlagen. Waren es im Juli noch rund 54 Prozent der Deutschen, die ihr Erspartes für die Finanzierung einplanen würden, sind es aktuell nur noch knapp 47 Prozent. Unterstützung durch Fördermittel würden 35 Prozent der Bundesbürger beantragen. Fast die Hälfte (45,5 Prozent) der Befragten würden sich derzeit aus Angst vor Jobverlust gegen die Aufnahme eines Immobilienkredites entscheiden. Vor allem Frauen (48,5 Prozent) und ältere Berufstätige (51 Prozent) zeigen sich besorgt.

Mehr zum Thema
Variable Baukredite: Was Häuslebauer beachten solltenAltersvorsorge Eigenheim: Wohn-Riester macht's leichter