Umfrage: Jeder Fünfte Finanzdienstleister schließt Datenverlust nicht aus

//
Viele Finanzunternehmen können den Verlust sensibler und vertraulicher Informationen aus ihren Datenbanken nicht ausschließen. Das geht aus einer Studie der Unternehmensberatung PwC und des IT-Spezialisten Iron Mountain hervor.

22 Prozent der befragten Unternehmen aus der Finanzbranche wissen nicht, ob ihnen in den vergangenen drei Jahren Daten abhanden gekommen sind. Viele Firmenchefs haben zudem volles Vertrauen in ihre IT-Kräfte: 42 Prozent überwachen Mitarbeiter, die Informationsrisiko-Management, Datenschutz und Datenwiederherstellung verantworten, nicht.

Mehr zum Thema