Umfrage zum Börsen-Crash: Zwei Drittel unserer Leser halten den Absturz für überzogen

67 Prozent unserer Leser halten die aktuelle Börsentalfahrt für überzogen. Ganz nach dem Motto „Politische Börsen haben kurze Beine“ geben sie an, eher optimistisch zu sein.

Ganz anders sehen das rund 26 Prozent unserer Leser: Die Schuldenkrise der westlichen Industrienationen belastet die Weltkonjunktur. Der Sturm an den Börsen geht weiter, die Aktienkurse bleiben stark volatil. Ein Ende ist zumindest kurzfristig nicht in Sicht.

Lediglich knapp 7 Prozent fühlen sich nicht im Stande zu sagen, ob die derzeitigen Turbulenzen länger andauern werden. Zu einem Börsen-Crash wie in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 wird es ihrer Meinung aber nicht kommen

318 Leser von DAS INVESTMENT.com nahmen an der Umfrage teil.

Mehr zum Thema
Ben Bernanke enttäuscht Geld-Junkies „Die europäischen Aktienmärkte sind hysterisch“ Aktiencrash: Der Einfluss der Hochfrequenzhändler