Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Diesmal aber wirklich? Wie oft Zinsprognosen daneben gehen

Tun sie’s, oder tun sie’s nicht? Steigen in diesem Jahr die Zinsen wirklich? Oder ist es schon wieder eine Finte? Wie oft so etwas passiert, hat sich einmal Fondsmanager und Zahlenfreund Sven Lehmann von HQ Trust angesehen.

Grafik vergrößern

Dazu nahm er die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen und verglich sie mit den Prognosen vom Ende des Vorjahres. Diese Daten kommen aus dem „Survey of Professional Forecasters“ der Philadelphia Fed. Seine Analyse beginnt mit Ende 1992.

Seine Erkenntnisse im Überblick:

  • In den vergangenen 30 Jahren haben die Experten im Mittel 29-mal steigende Zinsen vorhergesagt.
  • In 16 dieser 29 Fälle prognostizierten sie sogar den gleichen Verlauf: In jedem Quartal sollten die Zinsen höher sein als im vorangegangenen.
  • Einzige Ausnahme ist 1994, als sie auf leicht fallende Zinsen setzten. Damals hatten sie sogar Recht.
  • Ansonsten war die Treffsicherheit eher dünn: In den 29 Jahren, in denen die Zinsen hätten steigen sollen, war es nur elfmal der Fall, dass die Zinsen am Jahresende höher waren als am Jahresanfang.
  • Zu den vorhergesagten von Quartal zu Quartal steigenden Zinsen kam es sogar nur dreimal.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Neu in der Mediathek
nach oben