Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

11 Prozent Kosten: Nordea Heracles ist teuerster Fonds bei Morningstar

//
Jedem, der sich über die institutionelle Anteilsklasse des Fonds Nordea-1 Heracles Long/Short (WKN A0Q8WB) auf der Homepage der Rating-Agentur Morningstar informiert, fällt sofort die hohe TER von 11,65 Prozent ins Auge. Knapp 12 Prozent jährlich an Management- und Depotgebühren müssen die Investoren jedoch nicht bezahlen. „In diesem Fall ist die für den 31. Dezember 2008 ausgewiesene TER eine rein statistische Größe“, erklärt Morningstar-Analyst Simon Nöth. Die ab einer Einlagesumme von 75.000 Euro erhältliche Anteilsklasse wurde erst am 1. Oktober 2008 aufgelegt. Die Kennzahl bezieht sich also lediglich auf zwei Monate, wurde jedoch auf der Grundlage des gesamten Jahres ausgewiesen. Die TER ist hier überwiegend auf die Performance Fee zurückzuführen. Diese beträgt bei der institutionellen Anlageklasse 15 Prozent der Überrendite zum Vergleichsindex. „Die Outperformance des Fonds wurde überwiegend in den Monaten Oktober, November und Dezember erzielt“, sagt der Morningstar-Analyst. Hinzu komme das Fondsvolumen, das bei Auflage im Oktober im Vergleich zu Ende Dezember sehr gering war und das Durchschnittsvolumen für die drei Monate stark nach unten getrieben hatte. „Bei der Berechnung der Gesamtkostenquote werden jedoch die absoluten Gesamtkosten durch das Durchschnittsvolumen geteilt. Deshalb fällt die TER so hoch aus“, so Nöth. Bei den Anteilsklassen, die Anfang des Jahres aufgelegt wurden, liegt die TER zwischen 4,98 Prozent (WKN A0NDXA) in der institutionellen Anlageklasse und 6,68 Prozent (WKN A0NDW9) in der Publikumsklasse. Die Differenzen hängen mit Performanceunterschieden zwischen den einzelnen Anteilsklassen sowie mit unterschiedlich hohen erfolgsabhängigen Managementgebühren zusammen. Diese betragen bei der institutionellen Klasse 15 Prozent und bei der Publikumsklasse 20 Prozent. Nach Angaben von Morningstar werden die Total Expense Ratio nicht von der Rating-Agentur berechnet, sondern von den Fondsgesellschaften übernommen.

Mehr zum Thema
Dachfondsmanager Ritschel verlässt NordeaNordea Fonds Service: Wolfgang Seubert geht vorzeitig