Gebäude der Nürnberger Versicherung Foto: Nürnberger

Arbeitskraftabsicherung

3 Versicherer beteiligen sich an Worksurance

Die Versicherungsunternehmen Nürnberger, Volkswohl Bund und die Bayerische-Tochter Bayerische Prokunde beteiligen sich jeweils in gleicher Höhe am Insurtech Worksurance. Man wolle gemeinsam neuartige Absicherungsprodukte entwickeln und neue Angebote für den eCommerce-Versicherungsmarkt erstellen, erklärt Worksurance-Geschäftsführer Christian Schwalb. Damit würde man auch Kundengruppen ansprechen, die für den stationären Vertrieb bisher nicht erreichbar seien, so Schwalb.

Das im Januar von Alexander Hacker, Christian Schwalb und Philip Wenzel unter dem Dach der Scala Finanzgruppe gegründete Insurtech konzentriert sich auf Policen zur Arbeitskraftabsicherung. Das Portal Worksurance.de stellt eine umfassende Wissensdatenbank rund um die Arbeitskraftabsicherung (AKS) dar. Die Informationsplattform ist auf Online-Suchanfragen zu Berufsunfähigkeit & Co. ausgerichtet und wendet sich direkt an Endverbraucher.

Mehr zum Thema
GesundheitsvorsorgeBei Kranken-Zusatzversicherungen sind Vermittler gefragt Fast jede 2. Firma betroffenEin Cyber-Angriff kostet im Schnitt 22.000 Euro Berufsunfähigkeits-Policen„Die klassische Versicherung für das Depot“