Aberdeen Asset Management trauert um Kollegen

//
Der britische Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management trauert um zwei Kollegen. Andrew McMenigall (47) und Toby Wallace (36) kamen durch einen tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Dies teilte „Bloomberg News“ mit. Der Unfall ereignete sich am ersten Tag einer Wohltätigkeits-Radtour in der Nähe von Newquay in Cornwall.

Die beiden Männer wurden von einem LKW erfasst und kamen dabei ums Leben. Sie unternahmen die Fahrt, um im Gedenken an einen an Krebs verstorbenen Kollegen Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln. Geplant war, fast 1.500 Kilometer von Land’s End, dem südöstlichsten Punkt Großbritanniens, nach John O’Groat’s im Norden Schottlands zurückzulegen.

Die Kollegen zeigen sich tief betroffen. „Unsere Gedanken sind bei den Familien von Andrew und Toby“, sagte Martin Gilbert, Geschäftsführer von Aberdeen.

Mehr zum Thema
MET Finanz trauert um Heinz-Dieter Müller Die Fondsbranche trauert: Tom Wede ist gestorben Herzversagen: BVI trauert um Andreas Fink