Investor Marc Faber sagt einen gewaltigen Markteinbruch voraus

Investor Marc Faber sagt einen gewaltigen Markteinbruch voraus

Aktienrückkäufe und Übernahmen

Marc Faber prophezeit S&P-Einbruch um 50%

Mit diesem Statement wird der prominente Investor Marc Faber seinem Ruf als Untergangsprophet der Finanzmärkte gerecht: Es stehe ein Crash bevor, der mit den größten Markteinbrüchen in der Geschichte mithalten könne, sagte Faber dem US-amerikanischen Sender CNBC. Der kommende Einbruch könne die Kapitalgewinne der gesamten letzten fünf Jahre auslöschen. Der US-Index S&P 500 werde auf 1.100 Zähler abfallen, prophezeit Faber. Aktuell bewegt sich der Index bei etwa 2.180  Punkten.

Faber zweifelt an, dass der vergangene starke Marktanstieg, der den S&P zuletzt ein neues Allzeithoch erklimmen ließ, eine nachhaltige Basis hat: Der Markt sei nicht durch Aktienkäufe von Anlegern auf seine derzeitigen Höhen gestiegen, sondern   durch Aktienrückkäufe der Unternehmen und Firmen-Übernahmen getrieben worden. Die internationalen Zentralbanken hätten die Märkte ausufernd mit Liquidität geflutet. Das ziehe eine massive Volatilität nach sich, sieht Faber voraus.

Vorhersagen von Marc Faber waren auch in der Vergangenheit stets wenig optimistisch geprägt. Der populäre Investor ist Herausgeber der Finanzpublikation „Gloom, Boom & Doom Report“ - die den Untergang bereits in ihrem Namen trägt.

Mehr zum Thema
Investment-GuruMarc Faber rät nach Brexit zu Gold 2 Sektoren, die sich lohnenDarum rät Marc Faber zu Goldminen-Aktien RohstoffmarktMarc Faber sieht Tiefpunkt bei Ölpreis erreicht