Eigentumshäuser oder -wohnungen sind <br> für die meisten Deutschen die beste <br> Altersvorsorge; Quelle: Planethome

Eigentumshäuser oder -wohnungen sind
für die meisten Deutschen die beste
Altersvorsorge; Quelle: Planethome

Altersvorsorge-Studie: Wohneigentum und bAV am beliebtesten

//
Selbstbewohnte Immobilien sind für die meisten Deutschen die beste Altersvorsorge: 86 Prozent sehen die eigenen vier Wände als gut geeignete Absicherung für das Rentenalter an. Das ist das Ergebnis der aktuellen Trendstudie der Makler- und Finanzierungsplattform Planethome.

An zweiter Stelle folgt mit Abstand die betriebliche Altersvorsorge (bAV), die für 67 Prozent der Befragten eine geeignete Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung darstellt. Auf die staatliche Rente allein verlassen sich hingegen nur die wenigsten. Mit 21 Prozent landet die einstige deutsche Errungenschaft auf dem letzten Platz.

Auch Aktien und Aktienfonds spielen bei der Altersvorsorge keine große Rolle: Nur 23 Prozent der Umfrageteilnehmer setzen auf diese Anlageklasse. Ein wenig beliebter sind Anleihen, die von 30 Prozent der Befragten zur Absicherung des Lebensabends genutzt werden. Die private Renten- oder Lebensversicherung (61 Prozent) sowie die Riesterrente (45 Prozent) liegen im Mittelfeld.

Mehr zum Thema
Ferienimmobilien-Finanzierung: Malle für alleFinanzkrise und Altersvorsorge: 200 Milliarden Euro weniger im RententopfStudie: Viele unter 25-Jährige sorgen fürs Alter vor