Sabine Groth (Freie Autorin)Lesedauer: 2 Minuten

Verbandsarbeit BVK-Präsident bleibt BDWi-Präsident

BVK-Präsident Michael H. Heinz
BVK-Präsident Michael H. Heinz: Der Versicherungsmakler aus Siegen steht weiterhin an der Spitze des BDWi. | Foto: BVK

Der selbstständige Versicherungsmakler Michael H. Heinz gehört dem Präsidium des BDWi seit 2006 an und wurde nun als Präsident wiedergewählt. Gleichzeitig ist er Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK).

 

Der BDWi repräsentiert mit 20 Branchenverbänden den Dienstleistungssektor mit 100.000 vorwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen. Unter anderem ist ein Großteil des Vertriebs von Versicherungen und Finanzdienstleistungen beim BDWi organisiert, darunter der BVK.

 

Von der neuen Bundesregierung will Heinz mehr Engagement für einen starken deutschen Mittelstand einfordern: „Das heißt fairen Wettbewerb zwischen allen Unternehmen garantieren, unabhängig davon, ob das Geschäftsmodell digital oder von Angesicht zu Angesicht funktioniert, Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt erhalten, Zeitarbeit fördern und nicht beschränken, soziale Sicherung – auch mit Hilfe privater Vorsorge – zukunftsfest machen sowie Städte und verdichtete Räume lebenswert gestalten.“

 

Tipps der Redaktion
DIW-ForscherPrivate Altersvorsorge braucht Neustart
In FrankreichEncavis kauft Solarparks für Großinvestor
NiedrigzinsenDeka verabschiedet sich von Riester
Mehr zum Thema