Suche
in KöpfeLesedauer: 1 Minute

Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz Christiane Hölz ist neue DSW-Bundesgeschäftsführerin

Neue DSW-Bundesgeschäftsführerin
Neue DSW-Bundesgeschäftsführerin: Christiane Hölz gehört auf EU-Ebene zu den anerkannten Fachfrauen in Sachen Anlegerschutz. | Foto: Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz

Die bisherige Geschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) in Nordrhein-Westfalen, Christiane Hölz, ist in die Bundesgeschäftsführung berufen worden. „Frau Hölz ist nicht nur wegen ihrer Expertise in Sachen Corporate Governance von großer Bedeutung für die DSW, sondern auch als wichtige Vertreterin auf EU-Ebene. Ihre neue Position als Geschäftsführerin trägt dieser Bedeutung Rechnung“, sagt DSW-Präsident Ulrich Hocker.

Die Juristin verantwortet bei der DSW die Leitung der deutschen und internationalen Studien zu verschiedenen Corporate-Governance-Themen. Außerdem ist sie für die Interessenvertretung von Privatanlegern in Gesetzgebungsverfahren zur deutschen und europäischen Regulierung zuständig. In Brüssel gehört sie zudem zu den anerkannten Fachfrauen in Sachen Anlegerschutz. So ist sie unter anderem stellvertretende Vorsitzende des Expertengremiums der europäischen Finanzaufsichtsbehörde ESMA.

Tipps der Redaktion
Foto: Forscher warnen vor Immobilienblase in 12 Städten
Alarmstufe RotForscher warnen vor Immobilienblase in 12 Städten
Foto: Diese 23 Versicherer haben die treuesten Kunden
Umfrage unter VerbrauchernDiese 23 Versicherer haben die treuesten Kunden
Foto: Diese 10 Aktien bringen die höchsten Dividenden
Im Januar 2022Diese 10 Aktien bringen die höchsten Dividenden