Lesedauer: 2 Minuten

Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: M&G Optimal Income

Wer handelt, hat schon verloren. Diese Erkenntnis galt bis vor wenigen Jahren an den Finanzmärkten wie sonst nirgendwo. Denn Rendite, so zumindest die Theorie, lässt sich nur mit der Ein-für-Allemal-Auswahl der richtigen Anlageklassen machen. Doch seit die Märkte das scheinbar eherne Gesetz „Je höher der Aktienanteil, desto höher die Rendite“ außer Kraft gesetzt haben, gewinnen Mischfonds an Bedeutung. Liefern ihre Manager schlechte Ergebnisse, können sie nicht auf mildernde Umstände hoffen. Nutzen sie allerdings ihre Möglichkeiten, ist der Aufstieg zum Helden schneller als sonst möglich.

Richard Woolnough, der Manager des M&G Optimal Income, hat das Zeug zum Helden. Darauf deuten zumindest die Ergebnisse der vergangenen Jahre hin. Woolnough, der schon seit langem als einer der besten europäischen Rentenfondsmanager gilt, kann im M&G Optimal Income der britischen Ratingagentur Citywire zufolge „investieren, wo immer er die besten Möglichkeiten in der Rentenwelt sieht“. Konkret heißt das, er kann Staats- und Unternehmensanleihen aus allen Ecken der Welt kaufen und leerverkaufen, und er genießt auch bezüglich der Laufzeiten und der Bonität sämtliche Freiheiten. Und wenn er auf der Anleihen-Seite einmal gar nichts mehr findet, darf er seinem Portfolio auch bis zu 20 Prozent Aktien beimischen.

Was den Absolventen der London School of Economics und sein Team vor allem auszeichnet, ist die phasengerechte Steuerung von Duration und Bonität. Anfang Januar 2008 etwa hat Woolnough mit einer Verlängerung der Restlaufzeiten rechtzeitig auf die drohende Kreditklemme reagiert und so von den besonderen Kurssteigerungen sicherer Anleihen profitiert. Seit April 2008 erhöhte er dann schrittweise den Anteil von risikoreicheren Anleihen und profitierte so vom Anstieg der Corporates.

Auch für die aktuelle Marktsituation sehen wir den Fonds gut gerüstet, denn Durations-Expertise ist gerade in Phasen mit steigenden Zinsen für Fonds mit hohem Rentenanteil sehr gefragt. In Bundesanleihen, die seit Monaten nachgeben, ist Woolnough aktuell short. Dafür hat er das Engagement in High Yields und in längere Laufzeiten leicht erhöht. Im bisherigen Jahresverlauf lag er damit richtig: Bis Anfang März legte der M&G Optimal Income fast 2 Prozent zu.

Zum Unternehmen: Die Kroos Vermögensverwaltung AG wurde 1999 von Georg Kroos gegründet. Mittlerweile managt das in Münster ansässige Unternehmen mehr als 200 Millionen Euro für private und institutionelle Vermögende. Rund 80 Millionen Euro davon entfallen auf den Stiftungsfonds Westfalen (WKN: A0RA4R), den Dachfonds Fondspicker Global UI (A0MRAC) und den Rentenfonds Zinsplus UI (A0X759).
Mehr zum Thema
Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Plenum Maritime Fund
Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Der Hansagold