Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

DWS erwirtschaftet 1,5 Milliarden Euro Mehrertrag

//
Dies ist das Ergebnis eines Gutachtens des Fondsanalyseunternehmens FWW.

Im Zehnjahreszeitraum schnitten 65,4 Prozent der DWS-Fonds (17 der 26 untersuchten Fonds) besser als ihre Benchmark ab. Im Fünfjahreszeitraum lagen 52,9 Prozent über der Benchmark (18 der 34 untersuchten Fonds).

Insgesamt hat die DWS für alle Anleger in den vergangenen zehn Jahren einen Mehrertrag (nach Kosten) zur Benchmark (ohne Kosten) von 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Bei dem Gutachten wurde erstmals die Outperformance von Fonds gegenüber ihren Vergleichsindizes mit der tatsächlichen Benchmark verglichen, die von der Fondsgesellschaft verwendet werden. Es wurden bewusst keine standardisierten Peergroup-Benchmarks verwendet, da diese nicht unbedingt mit dem Fonds übereinstimmen und somit das Ergebnis verzerren können. Außerdem wurden beim Prüfungsprozess Benchmarkwechsel berücksichtigt, die bei einer klassischen Peergroup-Benchmark nicht beachtet werden.

Mehr zum Thema
DWS-Manager Henning Potstada: „Ein kleines Volumen bietet ungleich mehr Freiheiten“
DWS-Manager Marc-Alexander Kniess: „Bankaktien kommen mir nicht ins Portfolio“
nach oben