Fondsmanager-Wechsel

F&C Macro Global Bond Fund bekommt zwei neue Gesichter

Die Fondsgesellschaft F&C Investments wechselt das Fondsmanager-Team des F&C Macro Global Bond Fund aus. Am 1. Juli 2014 übernehmen Steven Bell und Michiel de Bruin die Verantwortung. Sie folgen auf Paul Thursby und Peter Geike-Cobb, die den Fonds seit 2003 verwalten. Für einen glatten Übergang arbeiten das neue und das alte Management zunächst zusammen. Auf unsere Anfrage zu den Gründen des Wechsels hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert.

Die aktuellen Fonds-Zahlen zeigen zumindest, dass Thursby und Geike-Cobb mit dem Absolute-Return-Fonds zuletzt keine gute Performance hingelegt haben. Es ist ihnen in den vergangenen vier Jahren nicht gelungen, einen Gewinn zu erwirtschaften. Das Fondsvolumen ist von über 310 Millionen Euro im Jahr 2012 auf derzeit unter 24 Millionen Euro geschrumpft.

Am Investmentansatz des Fonds ändert sich laut F&C nichts. Der Fonds verfolgt einen Absolute-Return-Ansatz und enthält Anleihen von Schuldnern aus der Europäischen Union und den OECD-Staaten.

Bell ist Director Global Macro und verantwortet die Global-Macro-Strategien der Investmentgesellschaft. Unter Global Macro versteht man in der Branche die großen weltweiten Investment- oder Wirtschaftstrends. Zudem unterstützt Bell eine Reihe von Multi-Asset-Portfolios mit makrostrategischen Analysen. De Bruin ist bei F&C Head of Global Rates (etwa: Leiter fürs Zinsgeschäft). Beide verfügen über eine mehrjährige Investmenterfahrung mit Global Macro und Anleihen.

Mehr zum Thema
F&C Asset Management: Edward Bramson tritt zurück F&C baut institutionellen Vertrieb aus