LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
Aktualisiert am 28.01.2020 - 17:52 Uhrin ImmobilienLesedauer: 1 Minute

Immobilien-Studie: Hauskauf wichtiger als Urlaub

Die Malediven
Die Malediven, Quelle: Fotolia

Dies ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage, die im Auftrag der Comdirect Bank durchgeführt wurde.

70 Prozent der Befragten wären bereit, ihre Ausgaben dauerhaft zu senken, um eine Wohnung oder ein Haus finanzieren zu können. So könnten sich 28 Prozent der Deutschen vorstellen, auf große Anschaffungen wie ein neues Auto oder neue Möbel zu verzichten. Jeder Fünfte (22 Prozent) wäre bereit, das Budget für den Urlaub massiv zu kürzen.

An Freizeitvergnügen wie Kino- oder Restaurantbesuchen möchten hingegen nur die wenigsten Deutschen (9 Prozent) sparen. 12 Prozent der Befragten wären überhaupt nicht bereit, sich auf Dauer einzuschränken. Sie würden sich nur dann eine Immobilie kaufen, wenn sie ihren Lebensstandard halten könnten.

Tipps der Redaktion
Foto: Immobilien-Studie: Such-Spaß im Internet
Immobilien-Studie: Such-Spaß im Internet
Foto: Immobilien-Studie: Immer mehr Standardleistungen werden ausgelagert
Immobilien-Studie: Immer mehr Standardleistungen werden ausgelagert
Foto: Immobilien-Studie: Wohneigentum ist gefragt
Immobilien-Studie: Wohneigentum ist gefragt