Immobilienfonds: Restliche Degi-Fonds bleiben zu

//
Nachdem die Gesellschaft vor zwei Wochen die Auflösung des Degi Europa angekündigt hatte, verlängert sie nun erwartungsgemäß die Schließung des Degi Global Business (WKN: A0E TSR) bis zum 11. November 2011, der Degi International (800 799) bleibt bis zum 16. November 2011 zu.

Damit verlängert sich für Anleger die Zeit der Unsicherheit, in der sie Anteile allenfalls an der Börse loswerden. Dort allerdings müssen sie hohe Abschläge in Kauf nehmen, die sich nach dem endgültigen Aus des Degi Europa, des Morgan Stanley P2 Value und des Kanam US-Grundinvest noch ausgeweitet haben.

Hier geht's zum Themen-Special Immobilien-Fonds in der Krise.

Aktuell beträgt der Abschlag zum von der Fondsgesellschaft veröffentlichten Nettoinventarwert beim Degi International 46,9 Prozent; beim für Institutionelle aufgelegten Degi Global Business sind es 7,5 Prozent.

Derzeit sind noch neun Immobilienfonds geschlossen. Drei weitere werden abgewickelt. Zusammen verwalten die zwölf Fonds über 25 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema
„Eine nachhaltige Öffnung von Degi Europa und Morgan Stanley P2 Value war reine Utopie“ Morgan Stanley P2 Value verschwindet Umfrage zu offenen Immobilienfonds: Es gibt noch gute Produkte