Jagd nach Rising Stars

Neuer Fonds sucht Aufsteiger

Meriten Investment Management, Tochter der amerikanischen Fondgesellschaft BNY Mellon, hat für ihren BNY Mellon Crossover Credit Fund (ISIN IE00BFRSSR40) die Vertriebszulassung in Deutschland erhalten. Der Fonds ist für private und institutionelle Investoren ausgelegt und wird sowohl in Deutschland als auch International vertrieben.

Fondsmanager Bastian Gries konzentriert sich auf Unternehmensanleihen, die sich in der Bewertung durch einschlägige Ratingagenturen zwischen Investment Grade (gute Qualität) und High Yield (mindere Qualität) bewegen. Diese Zone heißt auch Crossover-Segment. Dabei versucht der Fondsmanager frühzeitig Rising Stars zu erkennen und zu kaufen.

Rising Stars sind Anleihen mit BB-Bewertung, die in den Investmentgrade-Bereich (BBB und höher) aufsteigen. Der Aufstieg in höhere Rating-Gefilde ist fast immer mit höherer Nachfrage von Investoren und damit mit steigenden Kursen verbunden. Das Gegenteil davon, die sogenannten Fallen Angels, versucht Meriten dabei zu meiden.

Das von Meriten Investment Management verwaltete Vermögen beläuft sich auf ungefähr 23,2 Milliarden Euro. Nach eigenen Angaben hat der Fondsmanager mit seinen High-Yield-Produkten bislang keinen Zahlungsausfall verbuchen müssen.

Mehr zum Thema
BNY Mellon benennt Investmentgesellschaft um BNY Mellon bestellt neuen Investment-Chef für die Region Asien-Pazifik