Die geplante Imtech-Zentral in München ist Fondsobjekt des neuen Paribus-Fonds, Quelle: Ludger Inholte Projektentwicklung

Die geplante Imtech-Zentral in München ist Fondsobjekt des neuen Paribus-Fonds, Quelle: Ludger Inholte Projektentwicklung

Paribus startet Immobilienfonds

Auf los geht’s los: Das Emissionshaus Paribus Capital hat den angekündigten geschlossenen Immobilienfonds Renditefonds XXI in den Vertrieb gebracht. Investitionsobjekt ist die künftige Hauptniederlassung von Imtech. Der Gebäudetechniker hat die Immobilie für die kommenden 20 Jahre angemietet und könnte zweimal von einer fünfjährigen Verlängerungsoption Gebrauch machen.

Von dem geplanten Investitionsvolumen von 48,1 Millionen Euro will Paribus 23,0 Millionen Euro als Eigenkapital einsammeln. Die Laufzeit des Fonds soll 2024 enden. Anleger sollen sich nach dem Vertriebsstart mit 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Dafür sollen sie ab 2014 jährlich eine Ausschüttung von 6 Prozent erhalten. Diese soll bis 2022 auf 7 Prozent ansteigen. Insgesamt sollen Anleger einen Kapitalrückfluss von 170,4 Prozent vor Steuern erhalten.

Mehr zum Thema
Asiatische Immobilienaktien und REITs: Kapitalmarktkommunikation à la BVB ist die Regel Immobilien verkaufen: Wenn nicht jetzt, wann dann? Studie: Immobilien-Preise in Hamburg, Berlin und Düsseldorf steigen um 10 Prozent