Produktporträt Sterbegeldpolice: Gesicherte letzte Ausfahrt

Seite 2 / 2

Monuta Versicherungen ist eine Niederlassung der niederländischen Monuta Uitvaartzorg en -verzekeringen. Dass das Thema Tod in den Niederlanden ganz anders behandelt wird, zeigt schon der Name der Mutter. Uitvaart steht nämlich für Ausfahrt. „Beim Thema Bestattungen sind die Niederländer von der Selbstbestimmung viel weiter als die Deutschen“, betont Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter von Monuta in Deutschland. Dort hätten über 60 Prozent der Bürger eine Sterbegeldversicherung – in Deutschland seien es nur rund 5 Prozent. Potenzial gerade in der Krise hoch
Allerdings rücke das Thema auch in Deutschland zunehmend in den Fokus der Bundesbürger. Und gerade jetzt in der Krise sieht Capellmann Potenzial für die Sterbegeldversicherung. „In der Krise beschäftigen sich die Bürger mit Versicherungen, die elementare Risiken absichern. Sie überlegen sich, was habe ich in diesem Bereich eigentlich für einen Schutz und suchen eine zusätzliche Absicherung, die bezahlbar ist.“ Im Vertrieb arbeitet Monuta hauptsächlich mit Maklern zusammen. „Der Bedarf nach einer guten Beratung ist gerade in diesem für viele delikaten Geschäft sehr hoch“, sagt Capellmann. Alle Vertriebspartner werden von dem Versicherer deshalb noch einmal speziell geschult, bevor sie Kunden auf das Tabuthema ansprechen.

Mehr zum Thema
BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen Vertriebsspezialist von RolandFynn Monshausen wird Leiter Digitalvertrieb bei der Gothaer