Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Biometrie der Stuttgarter Leben. Foto: Thomas Bernhardt / Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Stuttgarter-Produktchef Klaus-Peter Klapper

„Es bedarf einfacher und flexibler Produktkonzepte“

DAS INVESTMENT: Die Stuttgarter Lebensversicherung bietet seit Juli unter dem Titel Easi ein ganzheitliches Konzept an, mit dem Beschäftigte ihr Einkommen absichern können. Warum hat sich Ihr Unternehmen hierzu jetzt neu aufgestellt?

Klaus-Peter Klapper: Hinter Easi stehen alle unsere Produkte zur finanziellen Absicherung des Verlusts der eigenen Arbeitskraft. Easi geht weit über bloße Produktoptimierung hinaus. Wir haben unsere Lösungen für die Einkommensabsicherung in einem ganzheitlichen Konzept zusammengeführt. Um das „Warum“ für diesen Ansatz zu erklären, ist es zunächst einmal wichtig, über die Rahmenbedingungen zu sprechen.
Das Risiko, die eigene Arbeitskraft zu verlieren, ist hoch. Doch die staatliche Absicherung über die Erwerbsminderungsrente ist unzureichend. Deshalb ist eine zusätzliche private Einkommensabsicherung elementar für alle, deren Einkommen von der eigenen Arbeitskraft abhängt. Hier bietet der Markt seit vielen Jahren unterschiedlichste Produkte. Doch welches ist das richtige? Welches Produkt passt zu welchem Kunden? Welches kann sich der Kunde leisten? Und welches kann er aufgrund seines Berufes und seines Gesundheitszustandes überhaupt abschließen? Diese Fragen zeigen, wie komplex die Beratung der Einkommensabsicherung für Kunden und Vermittler ist. Aus diesem Grund haben große Teile der Bevölkerung noch immer keine oder zumindest keine ausreichende Einkommensabsicherung. Es bedarf einfacher und gleichzeitig flexibler Produktkonzepte, die der großen und heterogenen Zielgruppe der Erwerbstätigen gerecht werden. Nur so findet nahezu jeder Kunde die für ihn passende Absicherung.
Mit Easi bieten wir nun genau das: ein ganzheitliches Konzept zur Einkommensabsicherung. Das macht Easi zur idealen Ergänzung der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente – für nahezu jeden Erwerbstätigen in Deutschland. Hinter dem Konzept stehen neben unserer Berufsunfähigkeitsversicherung auch unsere Grundfähigkeitsversicherung Grundschutz Plus. Beides haben wir weiter optimiert, in der Leistung und bei der BU auch deutlich in der Preispositionierung. Beide Produkte bieten wir nun auch für Schüler beziehungsweise Kinder an. Und mit der Option zum Todesfallschutz des Versorgers haben wir ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Inwiefern spielten die heute nicht mehr immer geradlinigen Lebensläufe vieler Menschen eine Rolle beim Trend zu mehr Flexibilität Ihrer BU-Produkte?

Flexibilität ist in der Tat ein wichtiger Treiber bei der Produktentwicklung. Sowohl beim Abschluss als auch während der Vertragslaufzeit, ist diese immens wichtig. Denn ja, die Lebensläufe vieler Menschen sind nicht immer so geradlinig, wie sie es vielleicht einmal waren. Dem sollte ein zeitgemäßes Produkt zur Einkommensabsicherung Rechnung tragen.
Im Rahmen von Easi ermöglichen wir mit unserem Konzept Easilife eine maximale Flexibilität. Unsere Biometrieprodukte können während der Vertragslaufzeit an sich ändernde Lebensumstände angepasst werden. Easilife beinhaltet für den Grundschutz Plus zum Beispiel eine Wechseloption in die Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung und für die BU eine Option zum Berufswechsel. Weitere Bausteine von Easilife sind eine mögliche Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung, eine unkomplizierte Überbrückung von Zahlungsschwierigkeiten und eine Anpassungsoption bei Erhöhung des gesetzlichen Rentenalters.

Mehr zum Thema
LebensversicherungRun-off-Gesellschaften steigern Rohüberschüsse Private Krankenversicherung (PKV)Das ändert sich Jahr 2021 in der PKV HonorarberatungCon Fee listet Produkt für Erblasser